Archiv für das Tag 'Pferd'

Jun 08 2010

Profile Image of Anja

Urlaub mit dem eigenen Pferd – Das geht in Deutschland und im Ausland

Abgelegt unter Allgemein

Zum Urlaub in die Reiterferien – das ist nichts Ungewöhnliches. Wenn man jedoch ein eigenes Pferd besitzt und einen Urlaub plant, muss man einige wichtige Parameter beachten. Ganz egal, wohin man fährt: das Pferd muss in einem angemessenen Pferdetransporter von A nach B gelangen. Pferde sind bekanntermaßen äußerst sensible Tiere und reagieren mitunter sehr empfindlich. Wenn man sich mit einem eigenen Pferdeanhänger auf die Reise macht, müssen ausreichende Pausen veranschlagt werden und das Pferd muss während der Fahrt gut versorgt sein. Selbstverständlich kann man auch ein professionelles Pferdetransportunternehmen beauftragen. Hier werden die Tiere bestens versorgt und während des Transportes mit einer Videokamera überwacht. Letztere Transportmöglichkeit empfiehlt sich vor allem dann, wenn man längere Strecken zurücklegt. Ehe man sich mit dem Tier auf die Reise macht, sollte in jedem Fall ein Veterinär das Pferd untersuchen. Auf diese Weise geht man sicher, dass das Pferd den Belastungen der Anreise und ggf. auch den Klimaschwankungen gut gewachsen ist.

Den passenden Ort für den Urlaub mit einem Pferd zu finden, gestaltet sich weniger schwierig als der Transport. Sowohl in Deutschand, wie auch im europäischen Ausland gibt es diverse Anbieter von Reiterferien mit dem eigenen Pferd. Hier wird alles geboten was Mensch und Pferd gut tut. Das Pferd erhält einen eigenen Stellplatz und kann vom Eigentümer selbst versorgt werden. Die umfangreichen Angebote recherchiert man am besten im Internet. Hier kann man sich anhand der Webseiten der Veranstalter auch gleich ein Bild von Anlage und Umgebung machen, wie auch die Preise vergleichen. Für die Buchung empfiehlt sich in jedem Fall die direkte Kontaktaufnahme via Telefon. Auf diese Weise kann man auch noch Details abfragen und bei Bedarf Sonderkonditionen vereinbaren. Die Unterbringung der Urlauber ist von Fall zu Fall individuell möglich. Während das Pferd im gemütlichen Stall steht, kann sich der Halter zwischen Hotelzimmer, Ferienwohnung oder Ferienhaus entscheiden.

Urlaub mit dem eigenen Pferd ist auch weltweit möglich. Auf allen Kontinenten bieten verschiedenste Reiseveranstalter vielfältige Möglichkeiten für Reiterferien in beeindruckenden Regionen und Natur an. Die Kosten hierfür sind natürlich erheblich höher, und es lohnt sich wirklich nur solch eine lange Reise anzutreten, wenn man auch vor Ort längere Zeit verweilt. Ansonsten ist es nicht empfehlenswert dem Tier eine solche Strapaze zuzumuten. Stattdessen solte man vor Ort lieber mal “untreu” werden und auf einem einheimischen Pferd reiten. Das ist wahre Tierliebe!

Bitte auch darauf achten, dass die Pferdehaftpflicht Schäden an gemieteten Gegenständen beinhaltet, damit die Pferdebox am Urlaubsort mit versichert ist.

Keine Kommentare

Dez 07 2009

Profile Image of Anja

Tierversicherungen der Uelzener vorzeitig kündigen

Abgelegt unter Allgemein

Die Uelzener Tierversicherung verunsichert ihre Kunden des öfteren durch ihren 10 Jahresvertrag in der Tierversicherung. Die Kunden müssen einen Zuschlag zahlen, wenn sie sich gegen einen 10 Jahresvertrag entscheiden.

Der Zuschlag für den 5 Jahresvertrag beträgt 10% auf den Beitrag der Tierversicherung, der Zuschlag für den 1 Jahresvertrag liegt sogar bei 25%.

Dabei kann auch die Uelzener nicht das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) außer Kraft setzen. In diesem ist verbindlich geregelt, dass ein Versicherungsvertrag maximal auf 3 Jahre abgeschlossen werden darf. Wenn man also zum 01.12.2009 eine Pferde OP Versicherung abschließt und den günstigeren 10 Jahresvertrag wählt, so ist im Versicherungsschein der Ablauf 01.12.2019 vermerkt.

Dennoch kann der Pferdehalter den Vertrag schon zum 01.12.2012 kündigen, also nach Ablauf von drei Jahren. Demnach ist es egal, ob man seine Hunde OP Versicherung oder eben die Pferde OP Versicherung mit einem 10- oder 5 Jahresvertrag abschließt, da beide nach drei Jahren kündbar sind.

Keine Kommentare

Jul 03 2009

Profile Image of Anja

Baden mit Hunden und Pferden – der schönste Spaß im Sommer

Abgelegt unter Hundehaltung,Pferdehaltung

hunde-baden

hunde-baden

Wenn die Sonne scheint und die Temperaturen auf dem Thermometer nach oben klettern, dann können sich Mensch und Tier meist nichts schöneres vorstellen, als die Abkühlung im See.

Sowohl mit Hund als auch mit Pferd, lässt sich das kühle Nass ausgiebig genießen. Aber Achtung – ein paar Grundregeln sollten beachtet werden!

Das Baden mit Hunden:

hund-baden

hund-baden

Die meisten Hunde lieben das kühle Nass und könnten stundenlang durch das Wasser toben – das Herrchen muss jedoch aufpassen, dass sich der Hund nicht übernimmt. Die wenigsten Hunde würden freiwillig aufhören, den geliebten Ball aus dem Wasser zu holen.

Es liegt immer in der Hand des Besitzers darauf zu achten, dass sich der Hund nicht übernimmt.

Des Weiteren muss dartauf geachtet werden, dass der Hund nicht direkt vor dem Spielen gefressen hat und dass er nicht völlig überhitzt ins Wasser rennt, da er sonst Probleme mit dem Kreislauf bekommen kann.

Das Baden mit Pferden:

pferdebaden

pferdebaden

Auch Pferde lieben das Wasser – vorausgesetzt sie trauen sich hinein. Für die meisten Pferde ist es am Angfang sehr gruselig, in das kühle Nass zu steigen. Sie verstehen meist nicht, dass sie nicht auf der Oberfläche laufen sondern mit den Hufen im Wasser verschwinden. :)

Wer sein Pferd zum Baden mitnehmen möchte, der sollte ganz entspannt und mit Ruhe testen, ob das Pferd einfach ins Wasser hineingeht, oder ob es etwas Zuspruch benötigt. Der erste Weg ins Wasser kann individuell gestaltet werden. Manche Pferde lassen sich gehorsam ins Wasser reiten – manche haben Angst und folgen lieber dem Reiter wenn dieser vor geht und augenscheinlich nicht vom Wasser gefressen wird. Mit viel Geduld wird es sicher funktionieren.

Pferde sollten ebenfalls nciht überanstrengt werden. Das Waten durch das flache Wasser ist sehr anstregend. Wer also am Strand entlangreitet und immer im flachen Wasser reitet, der sollte die Zeit nicht aus den Augen verlieren.

pferd-baden

pferd-baden

2 Kommentare

Sep 05 2008

Profile Image of Anja

Erfolgreiche Behandlung von Pferdehusten

Abgelegt unter Pferdekrankheiten

Es ist extrem wichtig, dass der Pferdebesitzer beim Husten seines Pferdes hellhörig wird.

Meinungen wie: “mein Pferd hustet beim Reiten mal ab!” sind gefährlich und werden immer auf Kosten des Pferdes ausgetragen. Ein gesundes Pferd hustet nicht!!

Wenn die Situation des Hustens also gegeben ist, dann muss schnell gehandelt werden. Die einzige sichere Lösung ist eine Endoskopie / Bronchoskopie bei der eine Schleimprobe entnommen wird.

Diese Schleimprobe wird dann im Labor untersucht, um herauszufinden weswegen das Pferd erkrankt ist, welche Erreger im Schleim sitzen und ob das Pferd Antikörper gebildet hat.

Ein gutes Labor wird dann – wenn nötig – ein spezielles Antibiotika anpassen, das dem Pferd gezielt hilft. Zusätzlich helfen dann Schleimlöser wie Equimucin und tägliches Inhalieren und Bewegen.

Merke:

1. Wenn nötig dann angepasstes Antibiotika

2. tägliches Inhalieren

3. Unterstützung mit Schleimlöser (z.B Equimucin)

4. tägliche Bewegung damit der Schleim nach draußen gebracht werden kann

Wer sich daran hält, der wird die Kostenexplosion beim Tierarzt nicht erleben und auch kein chronisch krankes Pferd haben. Dies sollte jedem recht sein.

4 Kommentare

Jun 12 2008

Profile Image of Anja

Equine rezidivierende Uveitits (ERU) – Periodische Augenentzündung

Abgelegt unter Pferdekrankheiten

Viele Pferdebesitzer stehen derzeit vor der Selben Problematik: die sonst so schönen und klaren Augen der Pferde tränen, es bildet sich gelber Ausfluss und eine Kruste.
Hierbei soll als erstes gesagt werden, dass viele Ursachen für diese Erscheinung vorhanden sein könnten. Wenn sich der Pferdebesitzer nicht 100%ig sicher ist, woher dieses Krankheitsbild resultiert, ist in jedem Fall ein Tierarzt zu konsultieren.

1. Eine Ursache können Fliegen sein, welche sich am Auge aufhalten und damit das Pferdeauge verunreinigen und auch reizen. Fliegenfransen sind dann Pflicht und eine entzündungshemmende Salbe oder Tropfen – jedoch nur nach Absprache mit einem Tierarzt. Wenn das Auge demnach vor den Fliegen geschützt ist und die Entzündung gehemmt wird, dann ist nach 2-3 Tagen das Schlimmste überstanden und das Auge ist wieder klar, ohne Schwellung und auslaufender Tränenflüssigkeit.

Homöopathische Mittel können eine sehr gute Wirkung erzielen. Von den Tierärzten wird meistens Euphrasia empfohlen, das auch Augentrost genannt wird. Es findet ebenso in der Humanmedizin Anwendung und schafft Abhilfe wenn die Augenlider geschwollen und die Augen gereizt sind. Sollten die Augen nach ein paar Tagen nicht wesentlich besser aussehen, so muss der Tierarzt gerufen werden.

2. Wenn jedoch nicht die Fliegen oder Mücken Auslöser sind, so kann es sich um Equine rezidivierende Uveitits (ERU) – Periodische Augenentzündung handeln.  Diese Krankheit führt in den meisten Fällen mittel- bis langfristig zur Erblindung des betroffenen Auges wenn sie nicht umgehend behandelt wird.
Der  Auslöser der periodischen Augenentzündung  ist eine Infektion des inneren Auges mit einer Bakterienart, der sogenannten Leptospiren. Diese Bakterien werden meist über Mäuse verbreitet und dann vom Pferd über das Futter oder Wasser aufgenommen.
Ein Pferd erkrankt dann, wenn es zu einer Auswanderung der Leptospiren aus dem Blutgefäßsystem in den Glaskörper des Auges erfolgt.
Die Anzeichen sind genau die Selben, wie sie bereits eingehend genannt wurden. Zu dem ist das Auge sehr lichtempfindlich und die Pupille verengt sich.

Da nicht alle Pferde mit stark zugekniffenen Augen dem Besitzer verdeutlichen, dass eine ernste Erkrankung vorliegt bleibt das Risiko, dass der Besitzer von der zuvor genannten „fliegenbedingte Bindehautentzündung“ ausgeht und nun in Eigenregie versucht, das Problem in den Griff zu bekommen. Ein folgenschwerer Fehler.
Spätfolgen bei falscher oder nicht erfolgter Behandlung sind beispielsweise die Augeninnendruckerhöhung oder auch die Netzhautablösung und daraus resultierende Erblindung.
Wenn der Entzündungsschub rechtzeitig erkannt wird, so kann der Tierarzt eine Behandlung mit Salben beginnen, die die Pupille wieder weitstellen und somit den Pupillenkrampft lösen. Auch eine cortisonhaltige Spritze in den Bindesack ist eine Behandlungsmöglichkeit.
Wurde die Behandlung jedoch zu spät eingeleitet, so bleibt nur noch die Vitrektomie als Operation. Hierbei wird das Glaskörpermaterial des betroffenen Auges ausgetauscht. Die bereits entstandenen Schäden können jedoch nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Ein Kommentar