Archiv für das Tag 'Bachblüten'

Okt 10 2008

Profile Image of Anja

Petvital Bachblüten bei Protestpinkeln: Dosierung Katze

Abgelegt unter Katzenhaltung

Wenn eine Katze mit dem Protestpinkelt beginnt, dann können Petvital Bachblüten die gewünschte Abhilfe bringen.

Ihren Namen verdanken die Bachblüten in der Sammlung dem Doktor Edward Bach (*1886), der die Heilmittel im Labor testete und zusammenstellte.

Protestpinkeln ist wohl eines der schlimmsten Äußerungen von Stress und Angst. Nach einem Umzug oder wenn neue Menschen in das Leben einer Katze treten (oder das Leben verlassen), dann reagieren die Tiere durch Pinkeln in alle greifbaren Unterlagen.

Wichtig ist hierbei die richtige Dosierung! Werden die Petvital bachblüten genutzt, so sollte die Katze täglich 8 Globuli bekommen. Aber auch hier gilt – nicht sofort und abrupt mit der Medikation stoppen, wenn die Katze einen Tag nicht pinkelt.

Ein Kommentar

Sep 04 2008

Profile Image of Anja

Bachblüten als Hilfe bei Protestpinkeln einer Katze

Abgelegt unter Katzenkrankheiten

Wenn Katzen plötzlich unsauber werden, ist das für Tier und Besitzer eine schlimme Erfahrung. Man kann sicher sein, dass keine Katze aus Spaß an der Sache damit beginnt, auf sich Teppichen oder Betten zu erleichtern.

Der Besitzer muss als Erstes von einem Tierarzt abklären lassen, ob gesundheitliche Probleme vorliegen. Eine Erkrankung der Nieren kann eine Ursache für das Pinkeln sein.

Sind jedoch die körperlichen Ursachen ausgeschlossen, so müssen auf jeden Fall die Katzenklos überprüft werden. Jede Katze hat eine andere Hemmschwelle, was die Reinheit betrifft. Einige verweigern ihr Katzenklo bereits dann, wenn sie es ein mal benutzt haben und es nicht umgehend gesäubert wurde. Ein weiterer Grund kann auch ein neues Einstreu sein, das der Katze nicht gefällt.

Sind diese Faktoren nicht ausschlaggebend, so kann man von Protestpinkeln ausgehen. Dies bedeutet, dass die Katze als Reaktion auf etwas Unliebes das Katzenklo verweigert und sich die Wohnung als Klo umfunktioniert.

Ursachen sind hierbei folgende Beispiele: Einzug einer weiteren Katze oder eines Hundes, die Geburt eines Kindes, Einzug eines neuen Menschen oder aber auch Trennungen. Vielleicht wurde auch die Wohnung renoviert und die Katze fühlt sich nicht mehr heimisch. Es kann aber auch einfach “nur” der Schrei nach Liebe und Zuwendung sein.

Die Ursachen müssen in jedem Fall behoben werden. Um aber der Katze psychische Unterstützung zu geben, können Bachblüten eingesetzt werden.

Eine fertige Mischung von kleinen Globuli kann der Katzenbesitzer kaufen. Der Hersteller heißt Petvital – CANINA. Acht kleine Globuli bekommt die Katze täglich über das Futter verabreicht. Die speziellen Wirkstoffe der Bachblüten wirken als biologisches Heilmittel für die Katze.

2 Kommentare