Mai 10 2010

Profilbild von Anja

howrse: Steigerung des Reitstundenpreises im Reitzentrum

Abgelegt 06:52 unter howrse

Wer ein Reitzentrum bei howrse betreibt, der ermöglicht den eigestellten Pferden die Teilnahme am Reitbetrieb. Wenn der Einsteller sein Pferd an einer Reitstunde teilnehmen lässt, so erhält das Pferd wertvolle Fähigkeitspunkte der besten Disziplinen hinzu und der Pferdehalter bekommt Equus für die Teilnahme.

Sowohl die Höhe der Fähigkeiten als auch die höhe des Reitstundenpreises sind abhängig vom Ansehen des Reitzentrums.

Wer 22 Equus für eine Reitstunde zahlt, der hat schon ein recht vernünftiges Reitzentrum. Bei 22 Equus beträgt die Förderung der besten Fähigkeiten in der Regel auch 0,098 Punkte.

Der höchst mögliche Reitstundenpreis beträgt 24 Equus. Nur wenige Reitzentren schaffen es, das Reitzentrum bei howrse so hoch im Ansehen steigen zu lassen.

Um den Reitstundenpreis und das Ansehen des RZ steigen zu lassen, müssen Pferde mit hohen Dressurwerten eingestellt sein. Lipizzaner, Andalusier und Araber eignen sich hier sehr gut. Des Weiteren müssen ausreichend Möhren und Gesundheitsmaische zur Verfügung stellen.

Es müssen ausreichend Angestellte im RZ bei howrse angestellt sein, das heißt es müssen (in Abhängigkeit von der Anzahl der Boxen) genügend Stallburschen, Reitlehrer, Tierärzte, Schmied und Sattler eingestellt sein. Die Wiesen des Reitzentrums müssen ausreichend groß und fruchtbar sein und die Wettbewerbe müssen sich stetig im Schwierigkeitsgrad steigern.

Das ist der lange Weg zu einem Reitzentrum mit hohem Ansehen bei howrse :)

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben