Dez 25 2012

Profilbild von Anja

Die Silvesternacht für Tiere angenehmer gestalten

Abgelegt 11:05 unter Allgemein,Katzenhaltung,Tierhaltung

Für Menschen einer der schönste Tage im Jahr. Für Tiere dagegen oft ein Albtraum. Knallereien und helle Lichtblitze verursachen bei vielen Tieren einen Fluchtreflex. Das war ja auch der ursprüngliche Sinn hinter dem Feuerwerk. Es sollte den Feind auf Abstand halten. Doch heute dient es zur Unterhaltung. Und dabei denken wir nur selten genug an die Tiere.

Was kann die Angst bei Tieren auslösen?

Hunde und Katzen können bei allzu lautem Lärm schnell in Panik geraten. Sie versuchen dann vom Ort des Geschehens fort zu kommen, egal was sie dafür kaputt machen müssen. Ängstliche Tiere können sich besudeln oder verweigern das Fressen und ziehen sich in dunkle und abgelegene Orte zurück. Besonders dominante Hunde können auch in einen Zerstörungsrausch verfallen, weil sie einen Angriff befürchten. Auch Pferde und andere Landtiere reagieren mit Flucht auf den ungewohnten Lärm.

Frühe Hilfe ist die Beste

Um Angstreaktionen bei den Tieren zu vermeiden, sollten sie so früh wie möglich lernen, auch in solchen Situationen die Ruhe zu bewahren. Das beste Vorbild ist dazu der Mensch. Bei jungen Tieren dienen die Menschen als Leitbilder. Was sie tun, muss richtig sein. Wer am Silvesterabend die Ruhe behält, zeigt dem Tier damit, dass alle in Ordnung ist und kein Grund zur Panik besteht. Während der Prägungsphase können Stofftiere auch sehr hilfreich sein. Sie symbolisieren die Ruhe, die in diese Situation zu wahren ist. Die jungen Tiere ahmen diese Ruhe nach und lernen, sich auch beim Feuerwerk friedlich zu verhalten.

Sylvester ist Stress für Hunde und Katzen

Wie sind die Tiere zu schützen?

Hunde und Katzen sollten am Silvesterabend nicht mehr aus dem Haus gelassen werden. Kleintiere sollten in dunkle Räume gebracht werden. Um den Lärm zu mildern, kann man den Käfig mit Decken überziehen.
Größere Tiere müssen bei den Menschen bleiben. Es ist gut, das Radio oder den Fernseher leise laufen zu lassen. Diese Geräusche sind den Tieren vertrauter und sie überdecken teilweise den Lärm des Feuerwerks. Fenster müssen zugezogen werden. Abdunkeln ist dagegen bei größeren Tieren nicht sinnvoll. Licht vermittelt ihnen Ruhe. Eine sanfte Beleuchtung ist daher besser.
Bei Pferden und anderen Großtieren müssen die Ställe gut gesichert werden. Auch hier ist sanftes Dauerlicht gut geeignet, um die Tiere zu beruhigen.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben